One night in Paris with Renaissance Hotels.

(srcoll down for the english version)

Happy Friday !

Hier ist er, mein kleiner Blogpost über unseren Kurztrip nach Paris, den ich letzte Woche zusammen mit Renaissance Hotels Paris erleben durfte um den 6. „Global Day of Discovery“ zu feiern, an dem insgesamt 160 Rennaissance Hotels auf der Welt verteilt teilnahmen. Ich habe versucht, wie versprochen, euch so gut es geht mitzunehmen um meine Einblicke und Eindrücke von Paris, den Hotel und unserer Reise mit euch zu teilen. Manchmal war das allerdings gar nicht so leicht, weil ich selbst die ganze Zeit begeistert und überwältigt war, sodass ich vergessen habe zu filmen…aber wie gesagt, ich habe mein Besten gegeben 🙂 Aber jetzt von Anfang an:

Für mich ging es am Mittwoch morgen vom Düsseldorfer Flughafen los nach Paris. Da ich vor Vorfreude die Nacht kaum geschlafen habe, bin ich rechtzeitig zum Start eingeschlafen und 50 Minuten später in Paris aufgewacht…perfektes timing. Am Flughafen angekommen ging das volle Programm des „Global Day of Discovery“ los und dem Motto „Business Unusual“ wurde alle Ehre geboten, denn die zwei Tage waren voll von speziellen und wunderschönen Ereignissen. Wir, (drei andere Blogger, unter anderem Caro von cocoswonderland), wurden am Flughafen abgeholt und kurz in unser Hotel, das Rennaissance de la defense Hotel, gebracht. Dort angekommen, war ich schon von dem 28 Grad warmen Paris und dem wunderschönen Hotel überwältigt. Wir wurden herzlich empfangen, haben schnell eingecheckt, unsere Koffer auf das Zimmer gebracht und dann ging es los Richtung Stadtzentrum. Der erste Programmpunkt war ein Mittagessen in einem weiteren Renaissance Hotel mitten in Paris, was zum Vorteil hatte, dass wir während der Fahrt schon so viel von Paris mit all den Sehenswürdigkeiten bewundern konnten und mir wurde erneut bewusst wie wunderschön diese Stadt ist. Kleine typische Cafés, imposante Sehenswürdigekiten, wunderschöne alte Gebäude…oui oui, Paris Je t’aime!

Angekommen im Renaissance Paris Vendome Hotel, wurden wir in das Restaurant Balagans geführt und von der Experimental Group verwöhnt. Wein auf leeren Magen ist immer ein super Start in einen erlebnisreichen Tag, oder? 😀 Aber nun schaut euch erstmal die Bilder vom Essen an und von dieser wahnsinnigen Zubereitung des Nachtischs.

2017-05-17 02.22.24 1.jpg

Processed with VSCO with p5 preset
1495568760774.jpg
2017-05-20 04.01.12 1.jpg
2017-05-23 09.12.34 1.jpg
2017-05-23 09.11.33 1.jpg
1495566823784

Nachdem wir satt und angetrunken waren, mussten wir uns auch schon beeilen um noch etwas durch die Straßen Paris schlendern zu können. Ich habe mich mit Caro auf den Weg in ein kleines typisches französisches Café gemacht, wir haben noch schnell ein paar Fotos geschossen und au revoir, es ging zurück in unser Hotel. Dort angekommen hatten wir kurz Zeit um uns für den Cocktailempfang fertig zu machen, aber es war natürlich nicht nur ein Cocktailempfang, vielmehr ging es für uns nach dem ersten Drink hoch auf das Dach um den Ausblick über das Stadtviertel bei einem Glas Wein (natürlich) zu genießen.

2017-05-23 09.14.38 1.jpg

1495568826360.jpg
2017-05-23 09.38.39 1.jpg

Danach ging es für uns weiter und der nächste Programmpunkt war wirklich unglaublich! Wir warteten in der Lobby auf unseren kleinen Bus der uns schon den ganzen Tag von A nach B gefahren hat…und dann das..

Mehr brauche ich auch gar nicht zu sagen, alte Autos sind einfach mein Ding und daher ist diese  Überraschung mehr als gelungen. Mit dem Autokorso wurden wir dann zum Eiffelturm gebracht. Die Sonne hat uns leider auf dem Weg verlassen und der Platzregen führte dazu, dass wir von oben bis unten nass im Eiffelturm angekommen sind, jedoch hat dieser Ausblick alles wieder gut gemacht und nach ein paar sehr guten Drinks und der Musik war uns dann auch nicht mehr kalt 😉 Naja, mehr als das sowohl der Tag als auch die Nacht einfach perfekt waren, kann ich auch gar nicht sagen..

2017-05-17 08.39.00 1.jpg
2017-05-23 08.14.06 1.jpg
2017-05-24 01.04.37 1 (1).jpg
Processed with VSCO with p5 preset
2017-05-25 01.59.17 1.jpg
Gegen 2 Uhr bin ich todmüde ins Bett gefallen. Eigentlich wollten wir noch weiterziehen aber da es unter der Woche war und wir irgendwann echt K.O waren haben wir uns dann doch für das Bett entschieden. Ich habe geschlafen wie ein Baby, nur leider viel zu kurz. Der Wecker hat mich daher am nächsten morgen echt fertig gemacht und die Kopfschmerzen auch. Aber wenn schon denn schon. Zum Glück hat dieses wunderbare Frühstück auf uns gewartet…auch wenn ich nicht viel runterbekommen habe, es sah immerhin sehr gut aus 😀
2017-05-25 02.05.11 2 (1).jpg
Processed with VSCO with hb1 preset
Processed with VSCO with hb2 preset
Processed with VSCO with hb2 preset
Processed with VSCO with p5 preset
Trotz Müdigkeit ging es für uns nach dem Frühstück weiter mit dem Programm, zum Glück war es ein Besuch im  Museum „Art 42“, in welchem wir verschiedenste Street Art bewundern konnten. Wer sich für Kunst und vor allem Street Art interessiert, sollte hier unbedingt vorbeischauen! Müde und hungrig ging es dann zurück zum Hotel, wo wir abschließend nochmal alle zusammen zu Mittag gegessen haben, auch das war wieder unglaublich lecker! Danach hieß es für uns Abfahrt zum Flughafen und au revoir Paris!Ich bin unglaublich dankbar, dass ich Teil dieser Reise war und hoffe sehr dass euch der Blogpost gefällt. Natürlich würde ich mich wieder riesig über euer Feedback freuen.
Danke euch und danke für alle lieben Kommentare hier und auf Instagram. Ich schätze euren Support so sehr!
xx Alessa
2017-05-24 05.27.07 1.jpg
Processed with VSCO with p5 preset
Version 2
2017-05-24 07.02.04 1.jpg
Hey Peeps!
Here it is, my blogpost about our time with Rennaissance Hotels in Paris. Making business travel a little more unusual, Renaissance Hotels rallied 160 hotels around the globe to celebrate the brand 6th „Global Day of Discovery“ and lucky me and three other bloggers from Germany had the honor to be part of this celebration!
Last Wednesday my little adventure started with a one hour flight from Dusseldorf to Paris…I slept the whole flight so it was like waking up in Paris. After the arrival the full „Business Unusual Program“ started. We had a driver who picked us up at the airport and drove us to our hotel where we checked in. We had no time to do anything else because it was already lunch time…so we drove to another hotel in the middle of Paris where we had lunch at a restaurant called Balagans. I was so hungry because I haven’t eaten anything that day… and you probably can imagine what we got first? Wiiiine! No problem, since the mantra was „business unusual“ I thought it would be fine to drink some glasses of wine first 😀  After this amazing lunch and the crazy dessert, we  had a little time to stroll through the streets of Paris, drink coffee and of course to take some photos before our shuttle took us back to our hotel where we had time to change clothes and to get ready for our cocktail reception. After our first drink they took us all the way up to the rooftop where even more drinks and some food AND a very special view were waiting for us! After drinking another glass of wine we went down because it was time for the next and last stop of the day: The Eiffel Tower where we enjoyed an even better view, better drinks and an amazing party was waiting for us. As you can see in the video, we were picked up by these old-school cars which brought us to our destination. The night was incredible and I have no more words …so just look at all the photos I took:) This night I slept like a little baby in this fluffy and huge bed, the only problem was that my alarm was ringing a bit too early the next morning, I had a little headache but a breakfast  for champions was waiting for us. After the breakfast we went to a steer art museum, so if you are interested in street art go to „Art 42“. Last but not least an amazing lunch at our hotel was waiting for us before we started our way back home. These days were incredible and I’m more than thankful that I had the chance to be part of this adventure.
I really hope you like this kinda blogpost and I would love to get some Feedback! So make me happy and leave a comment 🙂
xx Alessa
Comments (0)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.